Psychotherapie

Schmerz ist immer und zugleich ein körperliches Empfinden und ein seelisches Erlebnis. Psychische Faktoren spielen immer eine bedeutende Rolle in der Entstehung und der Behandlung von Schmerzen. Psychotherapeutische Behandlungsverfahren müssen stets in das Therapiekonzept mit einbezogen werden. Der Schwerpunkt in der Behandlung selbst liegt sowohl in der Linderung der Schmerzen selbst, als auch in dem Erlernen von Schmerzbewältigungsstrategien und dem Aktivieren von Selbstheilungskräften.

Die in der Schmerztherapie am häufigsten eingesetzten psychotherapeutischen Verfahren sind:

  • Das persönliche ärztliche Gespräch
  • Entspannungsverfahren wie z.B. progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, autogenes Training, Yoga und Meditation
  • Verhaltenstherapie
  • Hypnose
  • Schmerzdistanzierungsübungen